Aktuelles / regionale News


zum Archiv

Das EEN lädt ein: Firmenreise "Smarte Textilien und Wearables" nach Plzen/Tschechien (10.-12. September 2017)

News vom 02.05.2017

Zusammen mit dem Thüringer SmartTex Netzwerk organisiert das EEN Thüringen auch in diesem Jahr wieder eine Firmenreise zur Kontaktanbahnung und Partnersuche. Nach den erfolgreichen Firmenreisen in den Vorjahren nach Schweden, den Niederlanden, Flandern und Österreich, geht es diesmal nach Tschechien.

Weitere Informationen sowie das Programm finden Sie hier.





Clean Sky 2 : Bisher größte Ausschreibung mit 68,8 M€ Budget gestartet

News vom 27.03.2017

Clean Sky 2 - das Gemeinsame Unternehmen (Joint Undertaking) zielt auf die Reduzierung von Emissionen durch Flugzeuge ab. Der nunmehr 6. Aufruf für Projektvorschläge (Call for Proposals) wurde am 17.03.2017 geöffnet mit Deadline 21.06.2017.
 
Mit 74 Topics und einem Fördervolumen von 68,8 M€ handelt es sich um die bisher größte Ausschreibung von Clean Sky 2. Sie umfasst sowohl Research & Innovation Actions (RIA= FuE-Projekte) als auch Innovation Actions (IA= Demonstrationsprojekte). Die vorgegebenen Förderthemen kommen aus folgenden sechs Bereichen:

Bereich Topics Budget
Large Passenger Aircraft
17
15,48 M€
Regional Aircraft 2 2 M€
Fast Rotorcraft 11 11,05 M€
Airframe 17 14,15 M€
Engines 14 15,77 M€
Systems 13 10,35 M€

Die Einreichung erfolgt in einem einstufigen Verfahren und ist bis zum 21. Juni 2017 via Participant Portal möglich. Detaillierte Informationen zu den formalen und inhaltlichen Anforderungen der einzelnen Topics können dem Annex VI des Clean Sky 2 Work Plan entnommen werden. Zudem ist im Participant Portal ein Dokument mit Fragen und Antworten zur Ausschreibung bereitgestellt, das laufend aktualisiert wird. Eigene Fragen können per E-Mail an den Clean Sky 2 Helpdesk gerichtet werden.
 
Weitere Informationen: 

» Clean Sky 2 Work Plan – Annex VI: 6th Call for Proposals (PDF)
» Participant Portal: Clean Sky 2 Call for Proposals





EIT Health: Neuer Call für Kleinstunternehmen und start-up‘s im Bereich „Healthy Living, Active Ageing, Improved Health Care”

News vom 20.02.2017

Das EIT Health, eine Initiative des European Institute of Innovation & Technology (EIT), hat einen weiteren "Head Start Call" zum Thema veröffentlicht. Gefördert werden Pilotprojekte, der Bau oder Tests von Prototypen, Marktanalysen, Patentprüfungen u.a. Die Markteinführungszeit für innovative Produkte und Dienstleistungen im Bereich Gesundheit soll damit verkürzt werden.

Förderfähig sind kleine Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern sowie Spin-off‘s und Start-up‘s.

Maximaler Zuschuß:  50.000 Euro pro Projekt

Maximale Dauer:  12 Monate.

Anträge können bis zum 08. September 2017 (16:00 Uhr) eingereicht werden. Es finden bis dahin mehrere Evaluierungsrunden statt - Cut-off-Dates: 3. März 2017, 16. Juni 2017, 8. September 2017.

Vorteile:  kurze Anträge mit ca. 18 Seiten und schnelle Evaluierungsverfahren!

Weitere Informationen zum aktuellen Call finden Sie hier: "Head Start Call" für 2017.

Einen Flyer, der die Ergebnisse des deutschen Head-Start-Programmes von 2016 zusammenfasst, finden Sie hier: Flyer für 2016.

 

Kontakt EIT Health:

German EIT Health, Sandhofer Straße 116, D-68305 Mannheim

Tel.: +49 621 76 44 610, Email: headstart(at)eit-health.de

Hier erhalten Sie auch die Antragsvorlage und weitere Beratung für diese spezifische Projektart.

 

Kontakt beim EEN Thüringen:

Elke Römhild, Tel. +49 361 789 23 76, roemhild(at)stift-thueringen.de.





Schweiz ab 2017 vollständig an Horizon 2020 assoziiert

News vom 03.01.2017

Die Schweiz hat am 16. Dezember 2016 das Protokoll zur Ausweitung der Personenfreizügigkeit auf Kroatien ratifiziert und erfüllt somit die Bedingungen für die vollständige Assoziierung an Horizon 2020 ab dem 1. Januar 2017.

Schweizer Einrichtungen haben damit innerhalb von Horizon 2020 denselben Status wie andere assoziierte Staaten. Sie können somit im Rahmen sämtlicher Ausschreibungen des Forschungsrahmenprogramms Fördergelder von der Europäischen Kommission einwerben.

Die Vollassoziierung der Schweiz an Horizon 2020 gilt für alle Grant Agreements (Finanzhilfevereinbarung), die ab dem 1. Januar 2017 unterzeichnet werden. Eine rückwirkende Anwendung der Vollassoziierung auf Projekte, die schon vor dem 1. Januar 2017 liefen, ist nicht möglich.

>> weitere Informationen

Kontakt: Elke Römhild I 0361 789 23 76 I roemhild(at)stift-thueringen.de

Quelle: kowi-Newsletter vom 23.12.2016





Industrie 4.0-Testumgebungen - Mobilisierung von KMU für Industrie 4.0

News vom 20.12.2016

Das BMBF fördert Entwickler von Industrie 4.0-Anlagen sowie Komponenten wie Maschinensteuerungen, Werkzeuge oder Antriebe. Produktideen oder Prototypen werden in Testumgebungen möglichst praxisnah erprobt und optimiert. KMU können mit neuen Geschäftsideen experimentieren. Die Auswahl erfolgt quartalsweise.

Nächster Bewertungsstichtag: 15. Januar 2017.

Bekanntmachung

Weitere Informationen:

>> www.softwaresysteme.pt-dlr.de/de/i40-testumgebungen-fuer-kmu.php

>> www.i4kmu.de





Aktualisierung des IKT-Arbeitsprogramms 2017

News vom 25.07.2016

Das aktuelle Arbeitsprogramm 2016-2017 ist für die Ausschreibungen mit Stichtag 2017 aktualisiert worden.

> mehr



Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite